Null-Grenzkosten-Gesellschaft. Jeremy Rifkin #ichdirdumir

mobile publishing  |  Der Kapitalismus geht seinem Ende entgegen. Das geschieht nicht von heute auf morgen, aber dennoch unaufhaltsam. Und die Zeichen dafür sind längst unübersehbar: sinkende Produktionskosten, Share Economy, Internet der Dinge. Jeremy Rifkin, Visionär und Bestsellerautor, fügt die Koordinaten der neuen Zeit endlich zu einem erkennbaren Bild zusammen. Aus unserer industriell geprägten erwächst eine globale, gemeinschaftlich orientierte Gesellschaft. In ihr ist Teilen mehr wert als Besitzen, sind Bürger über nationale Grenzen hinweg politisch aktiv und steht das Streben nach Lebensqualität über dem nach Reichtum. Wie dieser fundamentale Wandel unsere Zukunft bestimmen wird? Kein anderer könnte die Zeichen der Zeit besser für uns deuten als Rifkin.

mobile-publishing-null-grenzkosten

Ich Dir Du Mir. Der Konsument als Prosument

„Video, Audio und Text zu Grenzkosten von nahezu null“ werden schon jetzt in der „kollaborativen, vernetzten Welt“ bereitgestellt. „Und mittlerweile beginnt sich die Null-Grenzkosten-Revolution auch auf andere Wirtschaftssektoren auszuweiten, etwa erneuerbare Energien, 3D-Druck und Online-Studium“. Der Konsument wird zum produzent für Viele, zum „Prosument“. Seine Marktfläche ist das „Internet der Dinge“. Rifkin spricht hierbei von der dritten industriellen Revolution, die die „Profite wirtschaftlicher Unternehmen austrocknet, Eigentumsrechte aushöhlt und eine auf Knappheit gegründete Ökonomie langsam einer Ökonomie des Überflusses Platz macht.“

50% Zuschuss bei Netzwerkmarketing ! Fördermittel

mobile publishing | Printpublikationen schnell und einfach auf das Tablet bringen …
Ob Reisetipps, Cityguides oder Reiseblog und Reise-eBook … Alles ist möglich. Jetzt unverbindlich informieren. Mail an  info (at) takeflash.de

Hier einige Beispiele…

Magazin Gesundheit      Magazin Autohaus    KMagazin Reisebüro

Netzwerk Freie AutorenIch-Dir-Du-Mir